Image
Image

"Die Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen hat sich in den Jahren ihres Bestehens als Forum zur Diskussion unseres parlamentarischen Regierungssystems bewährt. Der DVParl ist zu wünschen, dass sie weiterhin mit ihren Veranstaltungen und Publikationen zur Erforschung und Entwicklung der parlamentarischen Demokratie beizutragen vermag."

Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages, Berlin 2009

Die DVParl

Seit über 50 Jahren ist die Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen e.V. (DVParl) mit ihren mehr als 600 Mitgliedern der Ort, an dem konstruktiv, kritisch und unabhängig die Entwicklung des Parlamentarismus im Bund, in den Ländern sowie auf europäischer und internationaler Ebene diskutiert werden. Gegründet wurde die Vereinigung 1970 von Parlamentariern aus Bund und Ländern, Wissenschaftlern, Beamten und Journalisten mit dem Ziel, dem Parlamentarismus die damals wie heute notwendigen Impulse für seine Weiterentwicklung zu geben und das Verständnis für die Arbeitsweise von Parlamenten und Abgeordneten in der Gesellschaft zu fördern.

Ziele der DVParl

Die DVParl will zu einem breiteren und tieferen Verständnis des parlamentarischen Regierungssystems im Bund und in den Ländern, aber auch zu seiner Verbesserung beitragen. Der Vergleich mit politischen Systemen in anderen Ländern, die Entwicklungen auf europäischer Ebene und deren Auswirkungen auf den Parlamentarismus in Deutschland spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Unabhängig und kritisch verfolgt die DVParl diese Ziele mit Seminaren, Forumsdiskussionen, Publikationen und Vortragsveranstaltungten - zu so unterschiedlichen Themen wie dem Wahlrecht, der Bundeswehr als Parlamentsarmee, der Fraktionsdisziplin, der Entwicklung nationaler Parlamente durch die fortschreitende europäische Integration, der Einführung von Plebisziten oder dem Einfluss des sogenannten Lobbyismus auf die Gesetzgebung.

Die ZParl

Die DVParl ist Herausgeberin der renommierten Zeitschrift für Parlamentsfragen, die viermal im Jahr erscheint. Hauptthemen sind Entwicklungen im Bundestag, in den Landtagen und anderen Parlamenten, wobei sowohl politikwissenschaftliche als auch rechtliche sowie parlaments- und wahlsoziologische Fragestellungen diskutiert werden.
Jedes Heft bietet präzise und verständliche Informationen über das Geschehen in den politischen Institutionen - besonders in Parlamenten und Parteien - der Bundesrepublik Deutschland und anderer Länder: zu allen Bereichen der Politik, in denen Legitimations- und Repräsentationsfragen auf der Tagesordnung sind. Ausführliche Besprechungen unterrichten über den neuesten Stand der Literatur. Mit circa 950 Seiten pro Jahr stellt die ZParl eine Chronik zur deutschen Geschichte dar. Sie wird zwar wissenschaftlich, aber nicht nur für Wissenschaftler gemacht; sie richtet sich an alle Studierenden und Vermittler einer schwierigen und stets entwicklungsbedürftigen Regierungsform.

Die DVParl

Informationen zu dem
DVParl Vorstand,
einer Mitgliedschaft
und der aktuellen Satzung.

Veranstaltungen

Alle Informationen / Protokolle zu den
vergangenen DVParl Veranstaltungen
finden Sie in unserem
Veranstaltungsarchiv.

Aktuelle Ausgabe ZParl

Das Editorial der
aktuellen Ausgabe der ZParl
finden Sie auf
den Seiten der ZParl.

Aktuelles von der DVParl

Die Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen e.V.
Mitgliederversammlung
am 19. Oktober 2022

Image

Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung der DVParl wird am Mittwoch, dem 19. Oktober 2022, um 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Deutschen Bundestages in Berlin stattfinden.

Hierzu ergeht eine gesonderte Einladung an alle Mitglieder.

Bundestag und Bundeswehr
– Streitkräfte und Parlament
in der Zeitenwende
am 19. Oktober 2022


Diskussionsrunde


Dr. Eva Högl
Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages

Roderich Kiesewetter MdB
Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Auswärtigen Ausschuss

Generalleutnant Alfons Mais
Inspekteur des Heeres

Dr. Christian Mölling
Forschungsdirektor der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)
Leiter des Programms Sicherheit und Verteidigung

Prof. Dr. Andreas L. Paulus
Richter des Bundesverfassungsgerichts a.D.;
Ko-Direktor des Instituts für Völkerrecht und Europarecht an der Universität Göttingen

Image

DVParl Forum

Die Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen e.V. lädt ein zum

DVParl-Forum

Bundestag und Bundeswehr
– Streitkräfte und Parlament in der Zeitenwende


Mittwoch, 19. Oktober 2022, 19:30 Uhr


in Berlin, Deutscher Bundestag,
Jakob-Kaiser-Haus (Zugang über Eingang Wilhelmstr. 68),
Sitzungssaal 1.302

Wissenschaftspreis des
Deutschen Bundestages 2023

2023 wird der Deutsche Bundestag wieder einen Wissenschaftspreis verleihen.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Er würdigt hervorragende wissenschaftliche Arbeiten der jüngsten Zeit, die zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen.

Eine Fachjury aus Rechts-, Politik- und Geschichtswissenschaftlern trifft die Auswahl über die Vergabe des Preises.

Kooperationsveranstaltung mit der Akademie für Politische Bildung Tutzing

"Im Land der (Schein-)Riesen?
Die Bundestagswahl 2021 in der Analyse"

Image
"Im Land der (Schein-)Riesen?
Die Bundestagswahl 2021 in der Analyse"

"Ringen um den Rechtstaat – zum Verhältnis von Bundestag und Bundesverfassungsgericht" am 15. Dezember 2021

Image

"Ringen um den Rechtstaat – zum Verhältnis von Bundestag und Bundesverfassungsgericht" am Mittwoch, 15. Dezember 2021, im Rahmen ihres „DVParl-Forums“.

POSTADRESSE

Deutscher Bundestag

Deutsche Vereinigung
für Parlamentsfragen e.V.

Platz der Republik 1
11011 Berlin

BESUCHERADRESSE

Deutscher Bundestag

Deutsche Vereinigung
für Parlamentsfragen e.V.

Liegenschaft Luisenstraße
Luisenstr. 32-34
10117 Berlin

KONTAKT ZUR DVPARL

Telefon: +49 30 227-92654
Telefax: +49 30 227-92655

E-Mail: dvparl@t-online.de

Registrierte
Interessenvertreterin: R003792